Ergebnisse

Bezirksblitzmeisterschaft

Bei der Blitz-Einzelmeisterschaft des Schachbezirks am 20. Januar 2017 in Villingen lieferten sich 21 Teilnehmer aus vier Vereinen einen spannenden Wettkampf, den Remy Heimers vom ausrichtenden Schachclub Villingen-Schwenningen knapp für sich entscheiden konnte. Mit einem Wertungszahlschnitt der besten 16 Teilnehmer von über 1900 war das Feld stark besetzt.

Die drei Bestplatzierten (von links): Sebastian Baur, Jörg Schlenker und Bezirksmeister Remy Heimers. <em>Bild: Verein</em>

 

Favorisiert waren die Spitzenspieler der Landesligisten aus Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Da jeder gegen jeden eine Partie mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten zu spielen hatte, gestaltete sich die Veranstaltung zu einem Mammut-Turnier mit 200 Partien.

So waren neben dem schachlichen Können auch schnelle Reaktionsfähigkeit, gute Ausdauer und intakte Nerven gefragt. Eine Vorentscheidung fiel drei Runden vor Schluss, als Remy Heimers einen Punkt Vorsprung hatte und der mehrfache Titelträger, Jörg Schlenker, im direkten Duell die Verteidigung von Heimers nicht durchbrechen konnte und sich mit einem Remis zufrieden geben musste.

In der letzten Runde reichte Heimers ein Remis gegen Roman Tutschka zum Turniersieg. Damit haben sich Heimers und Schlenker für die Badische Blitzmeisterschaft qualifiziert.

Die Ergebnisse: 1. Remy Heimers (18 Punkte), 2. Jörg Schlenker (17,5), 3. Sebastian Baur (16), 4. Albert Rait und Klaus Bräunlin (je 15), 6. Agron Zymberi (14), 7. Roman Tutschka (13,5), 8. Klaus Richter (13).

Text und Bild: Remy Heimers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.