Donaueschingen im Finale

Donaueschingen gewinnt im Semifinale des Schach Bezirks Mannschafts Pokals gegen Neustadt. SC Donaueschingen spielte am Freitag den 2.02.2018 gegen die starke Schach Mannschaft aus Neustadt. Die spiele waren lange Zeit ausgeglichen, bis Matthias Lindenhahn durch ein schönes Angriffsspiel seinen Gegner überspielte. Danach bezwang Jörg Schlenker seinen Gegner in einer komplizierten Stellung. Klaus Richter remisierte. Roman Tutschka gewann sein Turmendspiel. Daraus ergab sich das 3,5:0,5 Endergebnis. Der SC Donaueschingen steht damit im Finale des Beziks Mannschafts Pokals und spielt demnächst gegen Villingen-Schwenningen um den Titel.

Donau gewinnt gegen Sölden

Die Erste Mannschaft hat am Sonntag 28.1.2018 6,5:1,5 , in der Landesliga, gegen Sölden gewonnen. Nachdem in den letzten Jahren die Ergebnisse gegen Sölden recht mäßig waren. Ist der Schachclub Donaueschingen  mit gemischten Gefühlen nach Sölden gefahren. Das Spiel nahm jedoch einen sehr erfreulichen Verlauf. Durch Siege von Jörg Schlenker, Armin Müller , Dr. Norbert Heni und Klaus Richter stand es schnell 4:0 für Donaueschingen. Wobei Klaus Richter seienen Gegner überraschender weise in einem Endspiel mitten auf dem Brett matt setzte. Die Remisen von Matthias Lindenhahn  , Roman Tutschka und  Jürgrn Tränkler erhöhten das  das Ergebnis auf 5,5 zu 1,5. In einer lange umkämpften Partie besiegte Christian Ketterer den Fide Meister Franck Hasseler und komplettierte damit das Endergebnis 6,5:2,5.

Die 2 Mannschaft erreichte, ersatzgeschwächt, gegen Neustadt 2, in der Bezirksklasse ein 4:4. Einzelergebnisse. Harald Maier 0,5 , Kessler Klaus 0,5 ,  Richard Hilsendegger 1 , Udo Westphal 1 , Ergun Unutmaz 1. Besonders erfreulich sind die Erfolge von  Richard Hilsendegger 4/4 und  Ergun Unutmaz  3/3, welche alle ihre Spiele in der bisherigen Saison gewonnen Haben.

Mathematik des Rutschsystems

Kann mir jemand erklären, warum beim Rutschsystem der Spieler am Tischende sitzen bleiben muss?

Habs mal mit 6 Teilnehmern durchgespielt und wie man sieht klappt es nach der Hälfte der Runden nicht mehr.

Ergun und Roman haben das Thema an Schachabend analysiert und sind zu folgenden Erkenntnissen gelangt.

Szenario Spieler 2 Mitte bleibt sitzen. Das Problem liegt an den Ecken.  Betrachtet man die linke Ecke spielt nach dem rutschen der Spieler am linken Eck jeweils gegen seinen Vorgänger. Der Spieler am rechten Eck gegen seinen Nachfolger. (-1/+1) Dies bedeutet, wenn Spieler 1 nach 2 Runden die rechte erreicht wiederholen such die Paarungen der ersten Runde für die Ecken mit vertauschten Farben. Für Spieler bleiben die Paarungen korrekt. Dies bedeutet ein Spieler am Eck muss sitzenblieben, dann gibt es keine Kollisionen, da (-2/+2) Wie mann die Paarungen danach repariert wurde nicht untersucht.

Ergun hat die Lösung für die Korrektur gefunden.

Hier sind die Runden, wenn der Spieler 2 in der Mitte sitzen bleibt und die Paarungen für alle Spieler. Man kann es sofort bemerken, dass die Paarungen für die bleibenden Spieler korrekt ist aber es gibt Wiederholungen für alle anderen Spieler.

Wenn der Spieler 2 sitzen bleibt, folgt das Rutschsystem nicht mehr einem perfekten Kreis, weil die Reihenfolge gebrochen ist. Da der Spieler, der in der Mitte bleibt, den Kreis stört, brauchen wir eine Korrekturmechanismus. Eine der möglichen Lösungen ist, das noch ein anderer Spieler, der an der Ecke sitzt, fest an seinem Platz bleibt. Am unteren Beispiel habe ich Spieler 1 und 2 an ihren Plätzen sitzen gelassen und hier sind die Ergebnisse.

Das Rutschsystem läuft wie früher beschrieben und alles ist in Ordnung bis zur letzten Runde. Da die zwei fest bleibenden Spieler nicht auf einander treffen, machen wir eine Änderung und jeder trifft den anderen. System funktioniert nicht reibungslos aber befriedigend.

Ergun UNUTMAZ, 11.01.2018

Klaus Richter VS Stadtmeister

Unser Schachfreund Klaus Richter gewann am vergangenen Samstag 6.01.2018 die Offene Villingen-Schwenninger Stadtmeisterschaft. Im sehr stark besetzten Feld übernahm Klaus vom Start an die Führung und gab diese nicht mehr ab.  Klaus gewann mit 6/7 Punkten und gab nur 2 Remise ab.  Durch sein hervorragendes Spiel gewann er ungefährdet die VS-Stadtmeisterschaft. wir gratulieren.

Jörg Schlenker wurde hervorragender 2-ter , Roman Tutschka wurde 4-ter.

Insgesamt war dies eine sehr überzeugende Vorstellung der Donaueschinger Schachspieler besonders von Klaus.

Bild: Klaus Richter DS mitte, Jög Schlenker DS links , Hans-Joachim Dittmar VS rechts

Erfolgreicher Saisonstart

Die Erste Manschaft des
SC Donaueschingen ist erfolgreich in die Saison 2017/2018 gestartet.  Am Freitag den 29.09.2017 absolvierte Donaueschingen  1  das Pokalspiel gegen Bad Dürrheim 1 . Donaueschingen gewann überzeugend mit 4:0. Es spielten J.Schlenker,  M.Lindenhahn, K.Richter, R.Tutschka.

Am Freitag war die Neueröffnung und Tag der offenen Tür, des Spiellokals in Almendshofen Rotes Rathaus. Das Rote Rathaus wurde Renoviert und auf den Neueste technischen Stand gebracht. Wir werden unsere Mannschaftskämpfe wieder dort Spielen.

 

Schnellturnier Spaichingen

Rudolf Hengstler Turnier Spaichingen

ergänzend zum Bericht des Veranstalters ist aus Sicht des SC Donaueschingen der hervorragende 8.Platz von Roman Tutschka zu erwähnen der nach seinem Sieg im Bezirkspokal ein weiteres Mal bewiesen hat, dass er nach seinem Wiedereinstieg Anschluss an seine früheren Leistungen gefunden hat. Jörg holte nach gutem Start nur noch einen halben Punkt aus den letzten drei Runden und auch Klaus dürfte mit seinen 50% , trotz des starken Feldes, nicht ganz zufrieden sein.

Platz Spieler TWZ Verein Pkt BH
1 Ortmann,David 2284 SCBöblingen 9,0 67,0
2 Fichter,Fabian 2168 SVWalldorf 8,5 65,0
3 Sieglen,Joachim,Dr. 2196 SCUntergrombach 8,0 63,5
4 Müller,Daniel 2056 TGBiberach 7,5 64,5
5 Namyslo,Holger 2201 TGBiberach 7,0 63,0
6 Carstens,Andreas 2231 SKBebenhausen 7,0 61,5
7 Cepo,Toni 2014 SKEngen 7,0 60,5
8 Nägele,Thomas 2085 SFPfullingen 7,0 55,5
8 Tutschka,Roman 1965 SCDonaueschingen 7,0 55,5
10 Stehle,Ottmar 1824 SRHeuberg-Gosheim 7,0 54,5
11 Schlenker,Jörg 2129 SCDonaueschingen 6,5 68,5
12 Zymberi,Agron 2093 Villingen-Schwenningen 6,5 64,5
41 Richter,Klaus 1851 SCDonaueschingen 4,0 52,5

bei 83 Teilnehmern